Die folgenden Materialien stellen wir gerne für Aktionen, die der Sichtbarmachung von Asexualität dienen, zur Verfügung. Für manche müssen wir einen Unkostenbeitrag verlangen. Schreibe uns einfach eine E-Mail, was du in welcher Menge haben willst und wofür.

Unser Logo

Unser Logo ist als PNG und SVG verfügbar und steht unter der Lizenz CC0 1.0.

Aufkleber

Irgendwie bestellt ihr bei uns keine Aufkleber, deswegen: Kommt zu den Infoständen, zur Konferenz oder bestellt Buttons und lasst euch überraschen.

Flaggen, Pins, Armbänder

Für schöne Flaggen mit einem echten lila Streifen, Aro-Flaggen und Pins empfehlen wir Regenbogen-Online. Mittlerweile sind wir mit dem Team dort im Austausch, es dürfte als noch mehr werden.

Diese Seite steht unter CC BY-SA 4.0.
CC BY-SA 4.0

4 Comments on Sticker, Downloads, Sonstiges

  1. Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bin wahrscheinlich auch a- oder demisexuell. Darum finde ich es sehr gut, dass Sie die Asexualität in der Gesellschaft besser sichtbar machen wollen!
    Andererseits finde ich aber das Bild mit der Torte sehr materialistisch! Ich bin ein sehr spiritueller Mensch, habe eher Interesse an Geistern und Göttinnen oder auch an der Kommunikation mit Pflanzen und Tieren. Wie könnte man diese Haltung in ein Sharepic packen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Jens F. aus Chemnitz.

    • Hallo, Jens F., wir können leider nicht beurteilen, ob diese Frage ernst gemeint ist. Prinzipiell geht der Kuchen auf einen recht alten Witz zurück, der besagt, dass asexuelle Menschen Kuchen lieber mögen als Sex.
      Es ist wahrscheinlicher, dass asexuelle Menschen lieber Kuchen als Sex mögen statt, sagen wir mal, Kommunikation mit Gottheiten. (Wir haben einen recht hohen Anteil atheistischer Menschen, und egal welche Religion oder das Gegenteil: Kuchen geht fast immer.)
      Falls Bedarf nach einen flaggenfarbenen sprirituellen Sharepic besteht: Bitte eigene Vorschläge machen, wir verteilen das Design dann gern weiter in die entsprechenden Kanäle.

      • Hallo zusammen,

        ich gehe schon davon aus dass der Beitrag von Jens ernst gemeint ist.
        Ich kann es gut nachvollziehen, ich bin auch nicht zufrieden mit dem Kuchen. Zum einen, weil ich mich eigentlich sehr gesund ernähre und nicht unbedingt auf so Süßzeug stehe.

        Zum anderen weil „Cake“ im amerikanischen Slang für „Hinterteile“ oder Drogen steht (zB Song „Only came for the cake“) oder auch direkt für Sex (Song „Cake by the ocean“ steht für Sex on the Beach). Das ist dann etwas irreführend.

        Das mit dem alten Witz erklärt natürlich warum das Symbol so gewählt wurde, aber mir persönlich ist dieser Witz nicht bekannt und ich denke dass es eventuell nicht mehr zeitgemäß ist, es so darzustellen.

        Einen guten neuen Vorschlag kann ich leider nicht einbringen. Wollte nur mal meine Gedanken dazu äußern, denn ich würde den Sticker so auf keinen Fall tragen wollen.

  2. Ich habe in dem Buch „Queergestreift“ gelesen, dass der Drache auch als Symbol für Asexualität genutzt wird. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit? Wäre auf jeden Fall cooler. Ich bin zwar eine totale Naschkatze, aber das Bild mit dem Kuchen gefällt mir auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.