Wie gewohnt im Herbst ist der neue Fragebogen für den Ace Census online gegangen. Dieses Jahr gibt es eine Neuerung, nämlich eine deutschsprachige Ergänzung. Dadurch können auch Menschen mitmachen, die nicht so gut Englisch können.

Wie das alles funktioniert, beschreibt das Team im deutschsprachigen Ankündigungspost.

 

Bild geschossen beim transgenialen CSD, Berlin, 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.