Hierzulande ungewohnt beginnt die diesjährige AAW am Sonntag, den 22. und endet am Samstag, den 28. Oktober.

IMG_0602

Der Verein bereitet derzeit ein Infoblatt für Heilberufe plus Massenrundmail an diverse Organisationen vor, das nächste Woche an den Start gehen wird.

Selbstverständlich gibt es aber noch einfachere Möglichkeiten, auf A_sexualität aufmerksam zu machen.

Beispielsweise könntet ihr …

… die Unibliothek Eures Vertrauens um die Anschaffung von Literatur über A_sexualität bitten. “Understanding Asexuality” von Anthony F. Bogaert sollte in keiner Sammlung zu Sexologie fehlen.

… andere Bibliotheken dazu ermuntern, “Asexualität” als Schlagwort in ihren Katalog aufzunehmen und gleich ein Buch dazu empfehlen. Bücherhinweise gibt’s in unserer Quellensammlung oder in diesem Thread bei AVEN.

… den Link zu dieser Doku über Asexualität verschicken, um Zweifelnde und Kritiker*innen aufzuklären, oder einfach nur auszuloten, was eure Bekannten so über A_sexualität denken.

… euch eine Teerose oder sonst etwas in Flaggenfarben basteln.

… als ganz subtiler Wink AktivistA bei Facebook liken.

… darüber twittern, bloggen, oder in sonst welchen Medien entsprechende Links und Bilder teilen. Optionen finden sich beim Verein eures Vertrauens.

Wer übrigens Links zu käuflich erwerbbaren Ace-Devotionalien (also z.B. Artikeln in Flaggenfarben) hat, darf Sie uns unten gerne in die Kommentare werfen.

1 comment on “Asexual Awareness Week 2017”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *