IMG_0594

Auch dieses Jahr wird es eine neue Auflage unseres überregionalen Treffens mit Konferenz geben, und zwar vom 18. bis 20. September 2020. Genauere Informationen werden noch folgen. Eine kurze Zusammenfassung des letzten Treffens könnt ihr hier finden.

Diesmal haben wir am Samstag wieder drei offene Slots für Beiträge. Wenn ihr einen dieser Slots füllen wollt, meldet euch gern bei uns. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht notwendig.

Falls hier wer mitliest und uns am Samstag, den 19. September 2020 in Stuttgart mit einem ca. 45-minütigem Vortrag oder Workshop beehren möchte, oder einen Kurzfilm zu zeigen hat, oder, oder, oder, schreibe uns bitte über das Kontaktformular oder an die Mailaddresse corinna(bei)asex-web(punkt)de.

Wir freuen uns über asex-spezifische Themen genauso wie über Einblicke in andere Teile des Akronyms (LSBTTIQAPetc.), außerdem über alle anderen Themen, die sich mit A_sexualität überlappen. Wir erwarten ca. 25 bis 40 Menschen mit sehr unterschiedlicher Vorbildung zu diesen Themen.

Wie gehabt tragen wir gerne die Fahrtkosten und die Kosten für das Mittagessen.

3 Comments on AktivistA 2020: Bitte um Beiträge/Call for Submissions

  1. Moin,
    ich finde eure Konferenzen immer sehr interessant. Leider ist Stuttgart von hier aus (Mecklenburg-Vorpommern) schwer zu erreichen. Plant ihr, die Konferenz irgendwann mal etwas zentraler in Deutschland stattfinden zu lassen? Das fände ich großartig.

  2. Moin von einem Vorstandsmitglied aus Hamburg,
    Die Konferenz wird wahrscheinlich immer in Stuttgart bleiben, da wir dort einen guten Draht zum Vermieter der Räumlichkeiten haben und die Vereinsmitglieder, die sich um die Organisation kümmern, in der Gegend wohnen. Das ist natürlich nicht für alle Interessierten optimal, dafür können wir die Konferenz jedes Jahr anbieten und das Datum jeweils sehr lange im Voraus ankündigen.
    Sorry Nordosten 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.